Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik


Die Fachzeitschrift für Lehrerinnen und Lehrer in den Fächern Philosophie und Ethik

Die aktuelle Ausgabe.

Als Begründer des Verfassungsgrundsatzes der Machtverteilung ist Montesquieu einer der wichtigsten Autoren des 18. Jahrhunderts. Er postuliert einen Zusammenhang zwischen Erziehung und Demokratie. Unter dem Signum der aktuellen Demokratieverdrossenheit, der internationalen Tendenzen zur autokratischen Bildungspolitik und des Strukturwandels der politischen Öffentlichkeit durch die Nutzung neuer Medien erweist sich ein Studium von Montesquieus Schriften sowohl auf konzeptioneller Ebene für die Philosophiedidaktik als auch auf unterrichtspraktischer Ebene als großer Gewinn. Die interdisziplinär angelegte Ausgabe versammelt Beiträge von Juristen, Philosophen, Pädagogen sowie Historikern und entfaltet eine Bandbreite von Unterrichtsvorschlägen für die Sekundarstufen I und II.

Aktuelle Ausgaben

Performatives Philosophieren
Heft 2
ZDPE
Medienalltag – Alltagsmedien
Heft 1
ZDPE
Klima und Umwelt
Heft 4
ZDPE
Zum Thema

Fachaufsätze unter der Rubrik „Zum Thema“ beleuchten zentrale Aspekte des jeweiligen Themas und bieten eine grundlegende Einführung in seine fachphilosophische Relevanz.

Philosophieren im Unterricht

Die Beiträge unter „Philosophieren im Unterricht“ fokussieren die fachdidaktische Relevanz des Themas und bieten als reflektierte Praxis Anregungen für den Unterricht.

Stichwort

Das „Stichwort“ präsentiert eine kurze profilierte Zusammenfassung des Themas.

Meisterstück

Mit dem „Philosophischen Meisterstück“ enthält jede Ausgabe einen besonders interessanten Originaltext mit unterrichtsbezogenem Kommentar.

Berichte - Diskussionen - Materialien

Mit „Berichten – Diskussionen – Materialien“ bietet die Zeitschrift ein Forum für den Austausch über die aktuellen Entwicklungen innerhalb der beiden Fächer.

Rezensionen

Ein reichhaltiger Rezensionsteil gibt einen Überblick über neue Veröffentlichungen.